Optische Inspektion des Kanalsystems

Die Leitungen im Ortsteil Hebertshofen werden in der Zeit von Mitte April bis ca. Ende Juni geprüft. Revisionsschächte auf Privatgrundstücken müssen frei zugänglich sein.

Die Eigenüberwachungsverordnung fordert neu eine sogenannte optische Inspektion unseres Kanalsystems.  Das Kanalnetz wird dabei mit Kameras befahren und auf Schäden und hinsichtlich seiner Dichtheit untersucht. Die Maßnahme startet im Ortsteil Herbertshofen. Ab 19. April 2022 beginnt unser Team für eine Dauer von acht Wochen mit den Befahrungen.

Was bedeutet das für Sie?
Alle Haus- und Grundstückseigentümer im Ortsteil Herbertshofen werden gebeten, den Revisionsschacht auf ihrem Grundstück
vom 19. April bis ca. Mitte/Ende Juni 2022 frei zugänglich zu machen bzw. frei zugänglich zu halten. Im Zuge der optischen Inspektion werden ausnahmslos alle Schächte befahren.

Aufgrund des Verfahrensablaufs wird es nicht möglich sein, dass sich das Team vorher anmeldet. Da die Lage der Revisionsschächte bekannt ist, werden unsere Mitarbeiter Grundstücke selbständig betreten. Sie werden dabei die erforderliche Sorgfalt walten lassen.
Wir danken bereits im Voraus für Ihre Mitwirkung.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unseren Abwassermeister, Herrn Uhl, mobil 0160 93946194

Nochmals der Hinweis: Zunächst werden nur die Grundstücke/Revisionsschächte im Ortsteil Herbertshofen untersucht. Das übrige
Kanalnetz wird voraussichtlich in den kommenden fünf Jahren sukzessive befahren.

Drucken